Erstes und letztes JKS Rennen 2020 in Knetzgau

Am 03.10.2020 fand traditionell das Herbstrennen des MSC Knetzgau statt. Im „Corona Jahr“ 2020 ist dies das einzige Rennen das tatsächlich stattfand. Unter strengen Auflagen zur Pandemievermeidung fand das Rennen ohne Zuschauer und nur mit reduzierter Begleitpersonenanzahl statt. Der ausdrückliche dank geht an den MSC Knetzgau der sich bereiterklärt hat dieses Rennen unter den strengen Hygienebedingungen auszurichten. Der Ablauf des Rennens und die Durchführung der Veranstaltung sind auch als wichtiger Testlauf für die Saison 2021 zu sehen. Die Veranstaltung hat gezeigt, dass es auch unter den widrigen Umständen möglich ist eine Rennveranstaltung durchzuführen und lässt zumindest hoffen das wir 2021 eine „normale“ Saison durchführen können.

Das Rennen selbst war erwartungsgemäß eher als eine zusätzliche Trainingseinheit zu sehen. Der Trainingsrückstand, der diese Saison durch Corona bedingte trainingsausfälle machte sich bemerkbar. Auf „unserem“ Trainingsgelände war lange Zeit einen Corona Teststation und Corona Notambulanz eingerichtet. Ebenso war sicherlich zu spüren das wir leider ohne unseren Trainer angetreten sind.

Jonas fuhr 3 fehlerfreie runden ohne einen Pylonenfehler. In der 4. Runde traute er sich ein wenig mehr Gas zu geben und „erwischte“ eine Pylone. Trotz der 2 Strafsekunden die das nach sich zog war die 4. Runde seine schnellste Runde.

Die Zeiten im einzelnen:
Drei Wertungsläufe von denen der schlechteste gestrichen wird.

Trainingslauf1. Wertungslauf2. Wertungslauf3. WertungslaufGewertete Gesamtzeit
55,3149,0450,3346,81 (44,81 +2)95,85

Teilnehmer: 18
Platz: 16
Punkte: 2,11